17. Rudolstädter 24h-Schwimmen

In diesem Jahr wurde der Wettbewerb erstmals als Spendenschwimmen ausgetragen. Das bedeutet, dass Firmen aus dem Umkreis Saalfeld-Rudolstadt pro geschwommenen Kilometer einen bestimmten Betrag spenden. Zu diesen gehören „Schillers Bräute“, Das Autohaus Bohr, die RUWO, die Autosattlerei Hiltmann und Wirkner Innenausbau & Modernisierung. Die Schwimmer*innen konnten dann nach Ende der Veranstaltung entscheiden an welche Organisation ihre Kilometer gespendet werden sollen. Die Erlöse gehen an das Tierheim Pflanzwirbach e.V. und das Ambulante Hospiz Saalfeld. Für musikalische Unterhaltung sorgte DDS Veranstaltungstechnik.

Trotz der langen Pause und wenig Training während, waren die Teilnehmer hoch motiviert. Es wurden insgesamt 715,95km geschwommen, das entspricht durchschnittlich 6,07 Km pro Teilnehmer. Auch die Wertungen der Einzelpersonen, wie die Gruppenwertungen waren entsprechend gut.

 

Ergebnisse

Beste Einzelleistungen gesamt:
Weiblich: Marie Bossle 30,3 km
Männlich: Eric Seller 50,05 km
     
Älteste Teilnehmerin: 81 Jahre
Ältester Teilnehmer: 74 Jahre
Jüngste Teilnehmerin: 8 Jahre
Jüngster Teilnehmer: 7 Jahre

 

Die meisten Kilometer als Gruppe schwamm der SV 1883 Schwarza mit 304,60 Km, die beeindruckendere Leistung jedoch erbrachte das Team Warmduscher, welches seit einiger Zeit mit den Saunafreunden Saalfeld/Rudolstadt zusammen antreten. Sie erbrachten mit nur 17 Teilnehmern eine Strecke von 273,15 Km.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen, den Sponsoren der gesamten Veranstaltung und allen unseren freiwilligen Helfern, ohne die dieses Event nicht möglich gewesen wäre und freuen uns auf das nächste 24h Schwimmen im kommenden Jahr.

Jenny Seidel

 

Zurück